96160_1_5

Brennstoffzellen-SUV von Nissan

Auch Nissan zeigt am Salon in Paris (29.9. bis 14.10 2012) ein Konzeptauto. Auch ein SUV, wie so viele andere Hersteller, aber mit Brennstoffzelle und Elektromotor als Kraftquelle. Nissan nimmt den Mund ganz schön voll, wenn es um ihr neustes Konzeptauto geht. «Die SUV -Studie führt die Stärken des Unternehmens beim Bau sportlicher Geländewagen und … Weiterlesen

RenaultGroup_33266_1_6-1

Papst Benedikt XVI. fährt Renault Kangoo Maxi Z.E.

Papst Benedikt XVI. reist ab sofort besonders umweltschonend: Renault hat in Zusammenarbeit mit dem französischen Karosseriespezialisten Gruau zwei rein elektrisch betriebene Kangoo Maxi Z.E. für die Anforderungen des katholischen Kirchenoberhaupts umgebaut. „Mit der Spende an seine Heiligkeit unterstreicht Renault erneut seinen Einsatz für nachhaltige Entwicklung und respektvollen Umgang mit der Natur“, sagte Carlos Ghosn, Präsident … Weiterlesen

Weltneuheit auf Eurobike 2012:  Mando Footloose

Hybrid – auch beim Velo

Basierend auf den neuesten Technologien der Autobranche haben die Automobilzulieferer Mando Corp. und Meister Inc. ein neues E-Bike-Konzept entwickelt. Dazu gehört ein kettenloser und serieller Hybrid-Antrieb – aber auch ein mit intelligenter Sensortechnik ausgestattetes Innenleben, dass für ein hohes Mass an Komfort, Sicherheit und Diebstahlschutz sorgen soll. Das faltbare E-Bike profitiert von der jahrzehntelangen Erfahrung … Weiterlesen

smart ed

Hitze verringert Reichweite

Steigen draussen die Temperaturen, sinkt die Reichweite beim Elektroauto deutlich. Bei mehr als 30 Grad Celsius und eingeschalteter Klimaanlage verkleinert sich der Radius durchschnittlich um knapp 13 Prozent. Wie weit Autofahrer mit einem Elektroantrieb kommen, wenn sie ein kühles Auto bevorzugen, hat der ADAC bei vier Fahrzeugen untersucht: Smart Fortwo Electric Drive, Mercedes Benz A-Klasse … Weiterlesen

MakingOffFranck_Camuzat_Furtive_eGT_3

Französischer Elektrosportler

Vor ziemlich genau zwei Jahren stellte der kleine französische Autobauer Exagon seinen Furtive eGT vor. Der Viersitzer mit Elektroantrieb steht nun vor der Serienreife.  Bereits per Ende 2012 sollen die ersten Autos die Werkhallen verlassen und an die Kunden ausgeliefert werden. Angetrieben wird der dynamisch gezeichnete Sportler von zwei Elektromotoren, die jeweils 125 kW leisten. … Weiterlesen

01

Mehr Fun als Sinn

Renault hat mit dem Twizy ein sehr spezielles Elektrofahrzeug auf vier Räder gestellt. Ein Wägelchen – serienmässig ohne Türen – das sehr alltagstauglich ist, sofern das Wetter mitspielt. Und sofern man einen gefestigten Charakter hat und sich nicht an den ausgestreckten Zeigefingern und den «Jööh»-Rufen der Passanten stört. Übrigens: auch mit den optionales Türen – … Weiterlesen

Zafira CNG 00

Nach wie vor eine valable Alternative

Ob all der Elektromobiltät ist Erdgas als Motorentreibstoff in Vergessenheit geraten. Dabei gibt es in der Schweiz eine ganze Reihe an Erdgasfahrzeugen. Wir haben drei Monate lang über 10’000 Kilometer einen Opel Zafira 1,6 CNG Turbo bewegt. Und waren sehr zufrieden. Der Opel Zafira ist ein besonderes Fahrzeug – in doppelter Hinsicht. Denn erstens ist … Weiterlesen

279737

Toll: Eco4you-Challenge 2012

Mit der Eco4you Challenge 2012 organisieren Opel, TCS und Michelin bereits zum zwölften Mal in Folge den intelligenten Wettbewerb, bei dem es um das Sparen beim Fahren geht. Sechzehn Jugendliche gewinnen einen zweitägigen Fahrkurs, und vier von ihnen können die Fahrschule gratis absolvieren. Neu steht die Teilnahme allen 17- bis 22-Jährigen (Jahrgang 90 bis 95) … Weiterlesen

03

Auf leisen Sohlen durch die Stadt

Renault verfolgt auch bei den kleinen Nutzfahrzeugen konsequent eine Elektrifizierungsstrategie. Und der Kangoo Maxi Z. E. ist ein guter Ansatz. Es ist jeden Morgen dasselbe Bild, besser gesagt derselbe Ton. Um 05.15 Uhr fährt der nette ältere Herr mit seinem Lieferwagen durch die Innenstadt und verteilt die neusten Zeitungen. Der Vierzylinder-Diesel seines Lieferwagens ist noch … Weiterlesen

Tafel

Goodyear-Schutzwald mit Blick auf Eiger, Mönch- und Jungfrau

Goodyear Dunlop Tires Suisse SA setzte in Grindelwald auf Nachhaltigkeit. In der phänomenalen Bergwelt von Eiger, Mönch- und Jungfrau forstete der Reifenhersteller unter der Schirmherrschaft von Urs Räber seinen zweiten Schweizer Schutzwald auf. Der 1978 bis 1984 im Skiweltcup aktive, zweimalige Abfahrtssieger und Kristallkugelgewinner pflanzte auf 1700 Meter über Meer die 1000. Goodyear-Fichte. Der 3500 … Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.